Was machen Profile in Lightroom und ACR?

Die Umwandlung von Farbbildern nach schwarzwei√ü ist eine der beliebtesten Themen in meinen Workshops. Es wird den Benutzern von Lightroom und Adobe Camera Raw (ACR) auch ziemlich einfach gemacht dies zu tun. So gibt es in Lightroom in der linken Spalte des Entwicklungsmoduls die Presets, mit denen verschiedenste Adaptionen gemacht werden k√∂nnen. Und dann gibt es in der rechten Spalte in den Grundeinstellungen einen „Profilbrowser“ (die vier K√§stchen unter Profile). Presets und Profile unterscheiden sich in einem ganz wichtigen Punkt: bei Presets werden verschiedene Regler aus den Grundeinstellungen aber auch bei anderen Tabs f√ľr die Bearbeitung verschoben; bei Profilen ist das nicht der Fall. Das bedeutet, dass im ersten Fall die Regler nicht mehr voll zur Verf√ľgung stehen, um das Bild weiter zu bearbeiten, bei Profilen ist das nach wie vor im vollen Umfang m√∂glich.

Wer also selbst Hand anlegen will und bei seiner Bearbeitung alle Reglerstellungen selbst in vollem Umfang nutzen will, sollte mit Profilen arbeiten. Die von Adobe zur Verf√ľgung gestellten Schwarzwei√ü-Profile finde ich schon recht gut, was mir aber fehlt, ist ein Bezug zu dem erzeugten Ergebnis. Allein SW1 bis SW12 ist f√ľr mich nichtssagend. Wer analog fotografiert hat, kennt alle Namen der Filmhersteller und die meisten Namen der Filme. Klar kann man dann in der digitalen Welt mit den Namen erst mal auch nichts Konkretes verbinden, aber nach einiger Zeit mit den entsprechenden Filmen und den zugeh√∂rigen Namen wei√ü der Anwender dann doch, wie ein „Rollei IR 400“ oder ein „Fuji Neopan Acros 100“ sein Bild ver√§ndert.

Wie verändern meine Profile das Bild?

Bereits vor einem halben Jahr habe ich meine selbst erstellten Profile meinen Workshopteilnehmern (und der Allgemeinheit f√ľr ein kleines Entgelt) zur Verf√ľgung gestellt (Lightroom Schwarz-Wei√ü-Profile). In dem Beitrag zeige, wie sich jeder Profile selbst erstellen kann und wie die in Lightroom und ACR eingebunden werden k√∂nnen. Hier will ich nun zeigen, wie meine Schwarzwei√ü-Profile ein Bild ver√§ndern. Ich zeige das mit meinem Farbkreis, den ich schon in fr√ľheren Beitr√§gen verwendet habe. Im Vergleich wird ziemlich schnell offensichtlich, dass bei der Anwendung der Profile bestimmte Farben entweder sehr stark oder auch sehr gering beeinflusst werden (z. B. gelb und cyan). Niemand sollte sich deshalb aber davon abhalten lassen, das mit seinen realen Bildern zu benutzen. Ein Farbkreis ist technisch f√ľr Vergleiche hilfreich, aber bei realen Bildern sind es die Gef√ľhle die uns bei der Auswahl des Profils leiten, um ein ausdrucksstarkes Bild zu erstellen. Und wie immer ist das Profil wiederum nur der Ausgangspunkt f√ľr unsere weitere Bearbeitung. Erst zur√ľck im Entwicklungsmodul k√∂nnen wir dann mit den nun vollst√§ndig zur Verf√ľgung stehenden Reglern unser Bild fertigstellen.

Vergleich der Filmprofile

Insgesamt stehen 33 Schwarzwei√ü-Profile zur Verf√ľgung, von denen ich hier aber nur 8 im Vergleich zum Farbkreis zeige. Trotz des scheinbar objektiven Vergleichs mit dem Farbkreis, sind die Ergebnisse zu √§hnlich, um daraus eine Entscheidung f√ľr die Auswahl des einen oder anderen Filmes ableiten zu k√∂nnen. Das sollte jeder selbst mit seinen realen Bildern direkt in Lightroom und ACR machen.

00 Farbkreis
00 Farbkreis
02 Agfa APX 100
02 Agfa APX 100
08 Fuji Neopan Acros 100
08 Fuji Neopan Acros 100
12 Ilford FP4 Plus 125
12 Ilford FP4 Plus 125
16 Ilford XP2
16 Ilford XP2
17 Kodak BW 400 CN
17 Kodak BW 400 CN
20 Kodak T-Max 400
20 Kodak T-Max 400
25 Polaroid 664
25 Polaroid 664
30 Rollei IR 400
30 Rollei IR 400

 

Download der Profile (hier)

Die heruntergeladene Datei heißt wkl-B&W-Profile.zip. Diese Datei enthält vier gezippte Dateien:

  1. wkl_Profile_alle_Kameras.cube.zip
  2. wkl-B&W-Profile f√ľr alle Kameras Normal.zip
  3. wkl-B&W-Profile f√ľr alle Kameras M.zip
  4. wkl-B&W-Profile f√ľr alle Kameras H.zip

Die genaue Beschreibung zur Installation ist hier in meinem fr√ľheren Beitrag (Lightroom Schwarz-Wei√ü-Profile) zu finden.

Farbkreis als Download (hier)

Farbkreis Original
Farbkreis Original

Anstatt sich die Profile hier auf der Webseite im Vergleich anzusehen, kann sich nun jeder auch selbst meinen Farbkreis kostenlos herunterladen und sich damit die Profile auf dem eigenen Rechner zu Hause in Lightroom und ACR ansehen. Auch wenn ich mich wiederhole, am besten ist und bleibt immer noch der Vergleich anhand des Bildes, das umgewandelt werden soll.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.